Beweissicherung

Bei einer Immobilie muss oft der Zustand des Gebäudes a einem bestimmten Zeitpunkt dokumentiert werden, um später Veränderungen an der Bausubstanz feststellen zu können. Diese stichtagsbezogene Dokumentation leistet die Beweissicherung.

Anlass für eine Beweissicherung können z.B. Baumaßnahmen in der Nachbarschaft sein, die auf die beweisgesicherte Immobilie schadhaften Einfluss ausüben könnten, vermutete Grundwassersenkungen u.a.m.

Bei der Beweissicherung wird mit dem heute vorhanden vielfältigen technischen Instrumentarium vom Rissbreitenmesser über verzerrungsfreie Fotografie bis hin zu computergestützten Auswertungen der Ist-Zustand eines Gebäudes dokumentiert.

Die technischen Voraussetzungen und deren Beherrschung ist die eine Seite — ohne langjährige fachbezogene Erfahrung ist die sichere Zuordnung von vorhandenen Beschädigungen und deren Dokumentation nicht möglich.

Die Fassung der Edelsteine erhöht ihren Preis, nicht ihren Wert.

Ludwig Börne
© 2006 - 2010 www.sv-uhrmeister.de
Erstellung und Pflege: Ufisch