Schiedsgutachten

Was ist mit meinem Wegerecht - uneinig mit dem Nachbarn?
Die Miete zu hoch — wo ist der Maßstab?
Zwei Gutachten mit verschiedenen Ergebnissen liegen vor — wonach handeln?

Das Schiedsgutachten — der Name sagt es schon — entscheidet verbindlich. Der Auftrag für ein Schiedsgutachten setzt einen Vertrag zwischen den Parteien voraus, nach dem sich beide Parteien einig sind, das Ergebnis zu akzeptieren, beide also bereits in einem Boot sitzen. Eine gute Voraussetzung.

Es muss nicht bereits ein Streit, schon gar ein gerichtlicher, entbrannt sein. Das Schiedsgutachten hilft den Parteien, sich fair zu einigen. Hilft, einen unnötigen, einen unnötig teuren Streit möglicherweise zu vermeiden. Wo aber die Fronten bereits verhärtet sind, dient das Schiedsgutachten zur sachlichen und unabhängigen Streitschlichtung.

Sachlich, unabhängig und fachlich einwandfrei — darauf können Sie sich beim Schiedsgutachten verlassen.

Die Fassung der Edelsteine erhöht ihren Preis, nicht ihren Wert.

Ludwig Börne
© 2006 - 2010 www.sv-uhrmeister.de
Erstellung und Pflege: Ufisch